Freitag, 14. März 2014

TRAVEL LOG THAILAND #2: CHUMPHON



mit dem zug ging es also von bangkok aus richtung süden.
jeder traveler, der schon mal in thailand war, schwärmt vom sagenumwobenen nachtzug.
dieses erlebnis blieb mir jedoch versperrt,
da in drei tagen die full moon party auf koh phangan stieg
und das beliebteste verkehrmittel, um in den süden zu kommen, die bahn ist,
waren sämtliche züge nahezu nahtlos ausgebucht.
so bekamen wir mit ach und krach ein paar freie plätze im zug nach CHUMPHON
und entschieden uns spontan antizyklisch vorzugehen
und, während sich auf koh panghan die partywütigen für einen fähren- und schlafplatz die köpfe einschlugen,
KOH TAO als erste insel der reise zu wählen.
eine thailändische zugfahrt ist an sich schon ein abenteuer.
sobald man eingestiegen ist, beginnen zugebgleiterinnen wie flugbegleiterinnen im abteil
essen und trinken zu verteilen,
während ein anderer angestellter eine halbe küche in einem freien eck des abteils aufbaut.
das fenster, an dem ich saß, hatte wohl keine lust
die bezeichnung fenster für sich in anspruch zu nehmen
und hatte sich daher wohl zuvor einer geschlechtsumwandlung zum aquarium unterzogen.
und so schwappte das wasser, das ich zwischen innen- und außenscheibe gesammelt hatte,
lustig wie eine wasserwage auf und ab während wir gefühlt zwei stunden aus bangkok hinaus fuhren.
die restlichen stunden versuchte man dann mit schlafen zu verbringen,
unterhielt sich mit anderen travelern,
lauschte thailändern beim telefonieren,
da gefühlt alle sechseinhalb minuten irgendwo ein handy klingelte
oder schaute der landschaft mit ihren bananenstauden, rindern und versteckten krokodilen dabei zu,
wie sie an einem vorbeirauscht.
in chumphon angekommen, empfehle ich euch,
wenn die fähre erst wieder am nächsten morgen fährt
und ihr kein hotelzimmer reserviert habt,
euch direkt am bahnhof von den resortwerbern anquatschen zu lassen.
so wurden wir per direktdeal mit songthew taxi an den pier gefahren,
der ein ganzes stück außerhalb von chumphon liegt.
sonst muss man das stück am nächsten tag mit dem bus fahren
und der fährt schon gegen 5:30 uhr morgens ab!
direkt neben der anlegestelle liegt das M. T. RESORT,
wo zuvor der letzte bungalow für uns per handy reserviert wurde.
ein sehr süßes kleines resort mit schönem strand.
auf gut glück und ohne jegliche reservierung zum resort zu fahren ist allerdings auch nicht empfehlenswert,
da es das einzige resort dort ist und man sonst die ganze strecke wieder zurück fahren kann..
dort verbrachten wir also dann die nacht
und am nächsten morgen ging es schon auf koh tao.








xy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen